Die Autoren der Ausgabe Nr. 52



A
usgabe 52
Kunstsommer


Startseite
Editorial von Björn Brückerhoff
Wozu braucht Internetkunst noch Museen, Herr Weibel?
Digitale Bilderstürmerei?
Kurator Zufall

Nur Suchmaschinenkunst?
Der Park im Kopf
Street Art: Die Straße als Medium

Kunst und Religion
Die Kunst der Verstauchung
Kreutzgänge
Autoren dieser Ausgabe

Autorinnen und Autoren gesucht


Impressum
Newsletter bestellen
Stichwort- und Personenverzeichnis
Alle Ausgaben: Volltextarchiv
Presse




Zusätzliche Funktionen


Link in del.icio.us ablegen

Artikel drucken

Jens O. Brelle

Geboren am 15. November 1968. Hamburger Medienanwalt.
Seit 2004 freier Dozent am Institut für Kultur- und Medienmanagement, Hamburg. Seit 2003 Rechtsdozent an der Akademie Mode und Design GmbH (AMD), Hamburg. Seit 2003 Contributor beim M-109 Network "M-Publication", Frankfurt. Seit 2000 Rechts- und Medienanwalt, Hamburg & Berlin.
Seine Kanzlei betreut kreative und gestalterisch tätige Unternehmer. Der kostenlose Newsletter >>>ART-LAWYER®.DE #actuals bringt immer montags aktuelle Rechtsinfos, Wirtschaftsnews und Veranstaltungstipps aus der Design-, Medien- und Kulturbranche.

Björn Brückerhoff

Geboren 1979 in Bielefeld. Hat Neue Gegenwart 1998 gegründet und ist Herausgeber, Chefredakteur und Gestalter des Magazins. Weitere Informationen unter www.brueckerhoff.de.

André Donk

Geboren 1981 in Oberhausen, 2001-2006 Studium der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Neueren und Neuesten Geschichte an der Universität Münster. Während des Studiums studentische Hilfskraft und Tutor. Abschluss im Juli 2006 mit einer Magisterarbeit zur Diskussion um die Auswirkungen digitaler Medien auf soziale Erinnerung (‚Zwischen Verheißung und Verlust. Erinnerung im digitalen Zeitalter. Ein kritischer Theorievergleich.’). Praktische Erfahrungen in der Organisationskommunikation. Seit Oktober 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster.

Pfr. Erika Edusei

Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik, Philosophie und Theologie in Köln, Münster, Bielefeld-Bethel. Pfarrerin in der ev.-reform. Gemeinde in Bielefeld seit 1997.
Prof. Heiner H. Hoier

Studium an der Hochschule für Künste / Bremen. Mitarbeit an verschiedenen Zeitschriften (u. a.  Stern, Die Zeit, Konkret, TransAtlantik, Pardon...) und Fernsehanstalten (Radio Bremen, ZDF, ARD, NDR) Prof. a. d. Hochschule Niederrhein, Krefeld  und der  Hochschule f. angew. Wissenschaften, München. Lebt und arbeitet als Maler / Schreiber / Zeichner in Zürich und Hamburg. Foto: © Erika Froehli.
Dr. Fritz U. Krause

Geboren 1938 in Berlin. Studium der Germanistik, Philosophie und Sport in Bonn. 1976 Promotion. 1972-1989 und 2002 Lehrauftrag an der Universität Münster, Fachbereich Germanistik.  1990-2003 Gymnasiallehrer (Studiendirektor).  1994-1998 Vize-Präsident, 1998-2001 Präsident der Grabbe Gesellschaft e.V.. Detmold. Leiter des Privattheaters an der Süsterkirche (THEATERtankstelle Bielefeld). Regisseur seit 1997. Mehr unter www.fritzudokrause.de.
Kristina Schneider

Kristina Schneider, geboren im April 1983, studiert seit 2002 in Münster Kommunikationswissenschaft, Kunstgeschichte und Germanistik und arbeitet als PR-Volontärin für Skulptur Projekte Münster 07. Neben der Theorie schlägt ihr Herz für spitze Minen, Federkiele und Grafiktablette: Kristina Schneider arbeitet frei als Illustratorin. Außerdem hat sie praktische Erfahrung im Webdesign, Online- und Lokaljournalismus und absolvierte 2006 ein Auslandssemester am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich. Mehr in ihrem Blog unter
www.kriesse.de.
Dr. Nikolai Wojtko

Nikolai Wojtko, Jahrgang 1967, Studium der Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Philosophie in Essen. Der Wechsel aus dem Ruhrgebiet nach Köln zeigte ihm auch die Vorzüge einer modernen Weltmetropole. So wurde er zum Karnevalsausklang Zeuge einer öffentlichen
Nubbelverbrennung. Schlagartig entflammte sein Interesse an Kölsch. Letzte Buchveröffentlichung: Alfred Hitchcock der Filmverführer. Hamburg 2005.